Wie kann man seinen Garten für die Wintermonate vorbereiten? - Kirche-weyheJeder Hobby-Gärtner ist sich dessen bewusst, dass er seinen Garten für den kalten Winter gut vorbereiten soll. Beete, Rasen und Gehölze sollen sorgfältig auf den Winter vorbereitet werden, damit sie gut in den nächsten Frühling kommen. Es gibt echt viele Gartenarbeiten, die noch im Herbst durchgeführt werden sollten. Derzeit können Sie diese Arbeiten entweder selbstständig oder mit Hilfe einer kompetenten Firma erledigen.

Vor allem soll man alle kranken Pflanzen schneiden. Auch Profis sind der Ansicht, dass kranke Pflanzen zugeschnitten werden müssen. Auch in den Herbstmonaten kann man das ohne Probleme machen. So kann man die Wurzeln vor Frost schützen. Grundsätzlich sollte man prüfen, welche Pflanzen einen zusätzlichen Schutz vor problematischen niedrigen Temperaturen benötigen. Eigentlich, falls Sie an einer kompetenten Hilfe in diesem Bereich interessiert sind, können Sie sich mit dem Angebot auf die Internetseiten jederzeit vertraut machen.

Offensichtlich sollte man auch den letzten Schnitt des Rasens im Herbst durchführen. Wann muss der Rasen vor dem Winter geschnitten werden? Grundsätzlich ist es nicht so einfach, diese Frage zu beantworten. Alles hängt von der Witterung ab. Es ist beachtenswert, den Rasen noch vor dem ersten Frost zu mähen, damit er frostfest ist. Wichtig beim letzten Mähen ist eine optimale Höhe. Empfehlenswert ist eine Länge von zirka vier Zentimetern.

Der Herbst ist die Zeit für verschiedene grobe Gartenarbeiten. Wenn Ihre Bäume im Garten schon ihr Laub komplett verloren haben, lassen sich abgestorbene oder kranke Äste und Zweige zuschneiden. Außerdem kann man im Herbst auch Bäume im Garten fällen. Natürlicherweise wäre es sinnvoll, Fachleute mit derartigen Arbeiten zu beauftragen. Wegen Sicherheit sollte man Bäume im Garten nicht selbst fällen. In jedem Garten gibt es besonders empfindliche Pflanzen, die einen zusätzlichen Schutz vor Kälte brauchen. Dies kann man mit Filzmatten oder Vlies gut schützen.